Obedience bedeutet wörtlich aus dem Englischen übersetzt "Gehorsam, Folgsamkeit, Gefügigkeit".

 

Genau das soll der Hund sein, gehorsam und folgsam beim Ausführen einer Reihe interessanter Übungen, wobei Genauigkeit und Schnelligkeit genauso bewertet werden, wie die Harmonie zwischen Hund und Hundeführer.

 

Der Hund muss freudig arbeiten und höchst konzentriert sein um Übungen wie die Fußarbeit, das Voransenden, die Geruchsidentifizierung und das Apportieren schnell und korrekt auf Anweisung seines menschlichen Partners auszuführen.

 

Die vier Prüfungsstufen stellen das Mensch-Hund-Team vor immer neue Herausforderungen, wobei die Beginner-Klasse für junge Hunde den optimalen Einstieg darstellt.

Je höher die Stufe (OB 1-3) desto anspruchsvoller die Übungen.

 

Obedience kann für viele Hunde - unabhängig von Größe und Alter - eine wunderbare Auslastung darstellen, erfordert jedoch vom Hundeführer sehr viel Geduld, Konsequenz und Spaß am ständigen Training.